[Openvas-users-de] Openvas-users-de Nachrichtensammlung, Band 37, Eintrag 1

Rico S rsteinnagel at gmail.com
Fr Jan 8 15:09:57 CET 2016


Vielen Dank soweit,

ich gehe davon aus das Ressourcen dann eher auf dem Slave benötigt werden
da während des scanns der Scanner sowie Manager vom Slave aktiv sind und
der Master dann nur die Ergebnisse verwaltet?
Da es leider keine Systemvoraussetzungen gibt denke ich für den Master und
Slave je an 2vCPUs und 4GB.
Ziel ist es etwa 5 Hosts gleichzeitig zu scannen. Dies werden immer wieder
andere sein so das die Gesamtzahl in der DB mehr werden.

Gibt es da Mindest- beziehungsweise empfohlene Anforderungen aufgrund von
Erfahrungen ?

Am 8. Januar 2016 um 12:00 schrieb <
openvas-users-de-request at wald.intevation.org>:

> Um E-Mails an die Liste Openvas-users-de zu schicken, nutzen Sie bitte
> die Adresse
>
>         openvas-users-de at wald.intevation.org
>
> Um sich via Web von der Liste zu entfernen oder draufzusetzen:
>
>
> https://lists.wald.intevation.org/cgi-bin/mailman/listinfo/openvas-users-de
>
>
> oder, via E-Mail, schicken Sie eine E-Mail mit dem Wort 'help' in
> Subject/Betreff oder im Text an
>
>         openvas-users-de-request at wald.intevation.org
>
> Sie koennen den Listenverwalter dieser Liste unter der Adresse
>
>         openvas-users-de-owner at wald.intevation.org
>
> erreichen
>
> Wenn Sie antworten, bitte editieren Sie die Subject/Betreff auf einen
> sinnvollen Inhalt der spezifischer ist als "Re: Contents of
> Openvas-users-de digest..."
>
>
> Meldungen des Tages:
>
>    1. OpenVAS Module trennbar ? (Rico S)
>    2. Re: OpenVAS Module trennbar ? (Jan-Oliver Wagner)
>
>
> ----------------------------------------------------------------------
>
> Message: 1
> Date: Thu, 7 Jan 2016 17:05:52 +0100
> From: Rico S <rsteinnagel at gmail.com>
> To: openvas-users-de at wald.intevation.org
> Subject: [Openvas-users-de] OpenVAS Module trennbar ?
> Message-ID:
>         <
> CAES7Da_7-9z+FLi8j8GtuzztOvKP+uM4ofxjcX1vsYP1koL+-w at mail.gmail.com>
> Content-Type: text/plain; charset="utf-8"
>
> Hallo, ich möchte eine Scannerarchitektur aufbauen.
> Vor Ort gibt es eine DMZ und ein Trusted Netzwerk.
> Ziel soll es sein, um Sicherheit zu gewährleisten, die Scanergebnisse und
> den GSA in das Trusted Netzwerk zu legen.
>
> Der Ansatz dafür wäre wohl das Master Slave Prinzip.
> Sind dafür jeweils 2 volle installationen von OS und OpenVAS über alle
> Module nötig oder kann auch nur das Scannermodul einzeln in die DMZ und
> alle anderen Module in das Trustet gelegt werden ?
> Sprich ist eine Trennung der Module möglich ?
>
> Wenn von einem Master aus gescannt wird, ist es möglich die Ergebnisse
> automatisch zu diesem zu übertragen ohne verbleib auf dem Slave ?
>
> Wie würde man dies am Sinnvollsten umsetzen ?
> -------------- nächster Teil --------------
> Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
> URL: <
> http://lists.wald.intevation.org/pipermail/openvas-users-de/attachments/20160107/0dc0c5a0/attachment-0001.html
> >
>
> ------------------------------
>
> Message: 2
> Date: Thu, 07 Jan 2016 19:10:18 +0100
> From: Jan-Oliver Wagner <Jan-Oliver.Wagner at greenbone.net>
> To: openvas-users-de at wald.intevation.org
> Subject: Re: [Openvas-users-de] OpenVAS Module trennbar ?
> Message-ID: <3014295.b3u58jkV9b at sternum>
> Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
>
> Am Donnerstag, 7. Januar 2016, 17:05:52 schrieb Rico S:
> > Hallo, ich möchte eine Scannerarchitektur aufbauen.
> > Vor Ort gibt es eine DMZ und ein Trusted Netzwerk.
> > Ziel soll es sein, um Sicherheit zu gewährleisten, die Scanergebnisse und
> > den GSA in das Trusted Netzwerk zu legen.
> >
> > Der Ansatz dafür wäre wohl das Master Slave Prinzip.
> > Sind dafür jeweils 2 volle installationen von OS und OpenVAS über alle
> > Module nötig oder kann auch nur das Scannermodul einzeln in die DMZ und
> > alle anderen Module in das Trustet gelegt werden ?
> > Sprich ist eine Trennung der Module möglich ?
>
> auf dem Slave benötigt man keinen GSA. Aber Scanner und Manager sind
> notwendig. Manager deswegen, weil die Kommunikation auf OMP-Ebene
> stattfindet.
>
>
>
> > Wenn von einem Master aus gescannt wird, ist es möglich die Ergebnisse
> > automatisch zu diesem zu übertragen ohne verbleib auf dem Slave ?
>
> Sie werden automatisch übertragen. Nach dem Scan werden die Daten auf
> dem Slave gelöscht.
>
>
> --
> Dr. Jan-Oliver Wagner |  +49-541-335084-0  |  http://www.greenbone.net/
> Greenbone Networks GmbH, Neuer Graben 17, 49074 Osnabrück | AG Osnabrück,
> HR B
> 202460
> Geschäftsführer: Lukas Grunwald, Dr. Jan-Oliver Wagner
>
>
> ------------------------------
>
> Subject: Fusszeile der Nachrichtensammlung
>
> _______________________________________________
> Openvas-users-de mailing list
> Openvas-users-de at wald.intevation.org
> https://lists.wald.intevation.org/cgi-bin/mailman/listinfo/openvas-users-de
>
> ------------------------------
>
> Ende Openvas-users-de Nachrichtensammlung, Band 37, Eintrag 1
> *************************************************************
>
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.wald.intevation.org/pipermail/openvas-users-de/attachments/20160108/cfd190c3/attachment.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste Openvas-users-de